Tinder, Grindr, OkCupid: Apps gehaben Aussagen an Dritte weiter

Tinder, Grindr, OkCupid: Apps gehaben Aussagen an Dritte weiter

Entsprechend Dating-Apps private Aussagen via euch an Dritte übergeben — weiters had been ihr kontra tun könnt

Ein norwegische Verbraucherrat (ForbrukerrådetKlammer zu wirft Betreibern zahlreicher beliebter Apps vor, Daten ihrer Benützer ordentlich an ausgewählte Projekt weiterzugeben.

Die Dating-App Grindr, Welche wohnhaft bei homo- und bisexuellen Männern beliebt war, habe beispielsweise Datensammlung mit Pass away sexuelle Identität ihrer Benutzer A wafer Online-Werbeindustrie Unter anderem Drittanbieter rechtfertigen. Zweite geige Welche Dating-App Tinder hat Datensammlung ihrer Benutzer an Dritte für etwas eintreten. OkCupid Zielwert wenn schon Datensammlung mit den Drogenkonsum, Wafer sexuelle Charakteranlage oder Perish politischen Ansichten ihrer Anwender weitergereicht sein Eigen nennen.

Im zuge dessen verstoßen Welche App-Betreiber anti europäisches Billigung, argumentieren expire Datenschützer. Sie hatten Welche IT-Sicherheitsfirma Mnemonic indem beauftragt, zehn Android-Apps zu prüfen. Hierfür gehörten und die Dating-App OkCupid, Pass away Perioden-App MyDays Unter anderem Welche Kinder-App My Talking Tom 2. generell hätten Wafer zehn Programme Angaben a wenigstens 135 unterschiedliche Drittunternehmen weitergeleitet, Wisch die Datenschützer.

Had been vermögen Anwender alle BRD erledigen, wenn Die Kunden umherwandern geschädigt verspüren?

Wie geschГ¤digter Anwender darf man sich beim Landes- und Bundesdatenschutzbeauftragten via den Vorgang motzen. Dies Problem war nur, dass Wafer Beauftragten erst hinterher verantwortlich seien, wenn dasjenige Unternehmen, das Welche App betreibt, seinen Schemel im jeweiligen Land hat, pro Dies irgendeiner Landesdatenschutzbeauftragte verantwortlich war. Continue reading “Tinder, Grindr, OkCupid: Apps gehaben Aussagen an Dritte weiter”